GEGENSTANDPUNKT 4-96

Zur Übersicht

Immer neue Reformen im sozialen Kassenwesen
Der Sozialstaat kämpft gegen seine Rechtslage
Der Streit um die Lohnfortzahlung usw. -  die Gewerkschaft organisiert kämpferisch den traurigen Abschied von der alten Rechtslage


Die „Große Steuerreform"
Kassieren, aber richtig!
Vom Charakter der Steuern und den Eigenarten des Staatshaushalts / Die Steuerpolitik - eine praktizierte Ideologie / Die Steuerdebatte - verlogen, aber demokratisch wirksam


Eine Posse in drei Aufzügen
Der Telekom-Volksaktionär
Vorspiel: Der Staat gründet die Telekom AG / 1. Aufzug: „Let's go public!" - Die Entdeckung der Aktie als alternatives Volkssparmodell / 2. Aufzug: „Eine breite Streuung des Aktienkapitals" - Die notwendige Pflege und Hege wildgewordener Schnäppchenjäger am Aktienmarkt  / 3. Aufzug: Hokus, Pokus, Fidibus - „28,50,-!"


Die Goldhagen-Debatte
Deutsche Holocaust-Forscher und Journalisten entdecken und
bewältigen einen Tabubruch
Der Stein des Anstoßes - Ein paar richtige Argumente gegen die Fragestellung der etablierten Faschismusforschung und eine falsche Erklärung des Holocaust / Die Einwände der Kritiker - eindrucksvolle Bekenntnisse zu den wissenschaftlichen Verfahren der Vergangenheitsbewältigung / Die Würdigung der Autorenpersönlichkeit - ein Lehrstück darüber, wie Nationalisten ein Feindbild konstruieren / Die Debatte über die Debatte - Klarstellungen der Veranstalter, ihren über jede Kritik erhabenen Nationalismus betreffend


Demokratie für Afrika
Hunger und Ordnung
Das humanitäre Muster / Die gelöste Frage nach den Ursachen / Der Appell an die Herren der Welt, die inzwischen ihres Amtes walten / Die Liebhaber der ordnungsstiftenden Gewalt sind wieder mal enttäuscht


Die Politik der Regierung Netanjahu
Weder Land noch Frieden -
Israel bleibt das Projekt „Judenstaat"
Das Programm von Rabin und Peres: Israel soll normal werden / Die Schaffung eines neuen Ausnahmezustandes / Das Programm Netanjahus: „Frieden in Sicherheit" / Die Fortsetzung der Landnahme / Die „Einhaltung geschlossener Verträge" / Siedlungswesen / Jerusalem / Hebron / Innenpolitischer Streit / Abschreckungspolitik gegenüber den Nachbarstaaten / Syrien /  Israel im Zentrum des Weltordnungsinteresses / Die arabische Seite / Die USA als nahöstliche Aufsichtsmacht / Die Europäer als Mit- Ordner


Was sich mit Marx doch alles anstellen läßt!
Die linke Kontroverse um das radikalste Menschenbild
Ein Leserbrief / Die Linken zwischen Anbiederung und Absage an das „revolutionäre Subjekt"
Kurz, Auerbach u.a.: Kritik der „fetischistischen Vergesellschaf- tung" / Zwei Welten / Handeln politische und ökonomische Subjekte, oder handelt das System? Unverständnis in Bezug auf „Fetisch" und „Charaktermaske" / Wenn Charaktermasken denken - um so schlimmer! Wie man vom „notwendig falschen Bewußtsein" ein Wort nach dem anderen durchstreicht
Trampert und Ebermann: Argumente für die Sichtbarkeit des Kapitalismus und der Unarten seiner herrschenden Klasse / Zitate aus der Wirklichkeit zur Widerlegung des Philosophen Kurz / „Sachzwangideologien bestreiten und Schuldige benennen!" / „Ein dramatischer Verfall von Massenbewußtsein" / Wie sich die Bilder gleichen ... Die Absage an das unbrauchbare revolutionäre Subjekt


„Beschäftigung" - „Globalisierung" - „Standort"...
Anmerkungen zum kapitalistischen Verhältnis zwischen
Arbeit und Reichtum
(I)


© GegenStandpunkt Verlag 1996