Weiterleitung zum Inhaltsverzeichnis mit Links zu allen Texten nach 7 Sekunden

Wenn Ihr Browser keine Weiterleitung unterstützt, hier der Link:
http://www.gegenstandpunkt.com/gs/1996/3/inhalt19963.html

GEGENSTANDPUNKT 3-96

Zur Übersicht

DGB-Demonstration „Für Arbeit und soziale Gerechtigkeit" in Bonn
Vom Kanzler enttäuscht, zum „Bündnis" bereit, dem Wählervotum verpflichtet
Enttäuschung über einen "Kanzler gegen Arbeit und soziale Gerechtigkeit" / Die Praxis des Bündnisses - ein einziger Verstoß gegen seine guten Absichten / In der Wahlurne die Verhältnisse ändern!


Kirchenfragen
Soll niemand drin wohnen, als der deutsche Jesus allein
Ein Kampf gegen vaterlandslose Ethik / Scientology - die schöpferische Vereinigung von Psychologie, Moral, Religion und Unternehmungsgeist / Die offizielle Auseinandersetzung mit Scientology / Eine neuartige transatlantische Verstimmung / Atlanta!


Die BRD - immer noch eine Atommacht eigener Art
Warum und wie Deutschland sich zur Atommacht entwickelt hat / Die Sache mit der friedlichen Nutzung der Kernenergie / Der atomindustrielle Komplex - Biblis, Hanau und so weiter / Wie Deutschland sich als zivile Atommacht einrichtet / Das Atomgeschäft und seine politischen Perspektiven: Europäisierung / Eine bleibende Last: Die Sache mit dem Risiko / Gorleben und kein Ende


Die Diplomatie –
das Handwerkszeug der Konkurrenz zwischen Staaten
Der Ausgangspunkt der Diplomatie: Der unhaltbare Zustand eines territorialisierten Gewaltmonopols / Die Rechtlosigkeit zwischen höchsten Gewalten / "Den Grenzen das Trennende nehmen" / Vom Respekt, den sich staatliche Konkurrenten schulden, und von den Formen, in denen sie sich ihn zollen /  Der Vertrag der Anerkennung / Die Verträge zwischen Staaten / Die genehmigte "Einmischung in innere Angelegenheiten"  / "Der Stand der Beziehungen" / Die internationale Streitkultur und ihre Kontinuität / Die Vermeidung von Störfällen / Die Erzeugung von Störfällen / Die UNO, das Völkerrecht, die Völkergemeinschaft... / Die Leistungen der Diplomatie


Deutsche Außenpolitik und Tschechien
Anerkennung ja, aber unter deutschem (General)Vorbehalt!
„Wir haben keine Gebietsansprüche mehr". Oder doch? / Deutsche "Kriegsschuld" gegen tschechische "Kriegsfolgeschuld" / „Für uns ist die Nachkriegsordnung nicht verbindlich!" / Entstandene Abhängigkeiten gehören genutzt / „Zunehmende Spannungen - das muß Euch zu denken geben."


Tibet-Resolution des Deutschen Bundestags
Deutschland erläutert seine außenpolitische
Geschäftsgrundlage für den Umgang mit China
Öffentliche Einwände gegen die deutsch-chinesischen Beziehungen: zuviel „stille Diplomatie" bei „heiklen Fragen" / Noch ein deutscher Exportschlager für China: Menschenrechte / „Da ist, ich sage es einmal ganz deutlich, sehr viel Heuchelei dabei" (Kinkel) / Die Antwort der Chinesen: Einmischung verboten / Das deutsche Interesse an einer „Region von globaler Bedeutung"


Schmidbauer vermittelt zwischen Hizbullah und Israel
Die Bedeutung „humanitärer Aktionen" in der Diplomatie
Eine Übereinkunft zwischen Feinden / Gefangene und Gefallene als Verhandlungsobjekte / Humanitäre Übereinkommen als Überbringen von Signalen / Signale an die Weltordnungsmächte / Die Qualifikation eines Vermittlers / Deutschlands Erfolg in humanitären Fragen / Die Aktion als Bestätigung der Richtigkeit deutscher Nahostpolitik


Demokratie in Bosnien
Von freien Wahlen zum Bürgerkrieg und wieder zurück


Nordirland
Ein britisches Kolonialerbe, das nur noch Schwierigkeiten macht
Großbritannien: Seit 30 Jahren um „Normalisierung" bemüht / Vom Versuch, aus einem unversöhnlichen Volksgruppenstreit eine britisch-irische Verhandlungsfrage zu machen / Warum ändert Großbritannien seinen Standpunkt in der Nordirlandfrage? / Das Agreement zwischen der britischen und irischen Regierung heizt den nationalen Wahn erst recht an


Jelzins Wahl
Die letzten rasanten Fortschritte der Zerstörung Rußlands
Nochmals: Was ein erfolgreicher Wahlwerbefeldzug verrät / „Die Vereinigung zweier Männer und zweier Programme" / Krieg und Friedensschluß in Grosnyj / Zum Grund des Ganzen


© GegenStandpunkt Verlag 1996