Weiterleitung zum Inhaltsverzeichnis mit Links zu allen Texten nach 7 Sekunden

Wenn Ihr Browser keine Weiterleitung unterstützt, hier der Link:
http://www.gegenstandpunkt.com/gs/1995/4/inhalt19954.html

GEGENSTANDPUNKT 4-95

Zur Übersicht

Frieden für Bosnien
Die imperialistische Logik des Abkommens von Dayton
Die Eigenarten der erzwungenen „Lösung" / Die Rationalität des NATO-Friedens für Bosnien / Weltordnungsmächte bereinigen ein selbstgeschaffenes Glaubwürdigkeitsproblem / Die NATO- Führungsmacht renoviert die Hierarchie unter den Weltordnern


Zwei Fußnoten zur Weltpolitik
Die UNO wird Fünfzig
Vom Sinn einer Geburtstagsfeier / Der deutsche Kanzler wollte der UNO nicht zum Geburtstag gratulieren


Arbeitszeitkonten und feste Monatslöhne
Lohnform Arbeitsplatz
Subsumtion der Arbeitszeit unter die Bedürfnisse des Kapitalumschlags / Das monatliche Entgelt perfektioniert den Zeitlohn / Der Flexi-Arbeiter: Tagelöhner, Saisonarbeiter, Arbeitsloser in einer Person / Der moderne Arbeitsplatz - knapp kalkulierende Arbeitgeber und großzügige Arbeitnehmer / Die deutsche Muster-Gewerkschaft: Auf der Suche nach dem Schein einer Offensive


DASA und Dolores
Die Militärmacht Deutschland saniert ihren militärisch-industriellen Komplex
Aparte Sorgen: Die Nation bangt um ihre DASA / Die Rüstungsindustrie - ein hochpolitischer Erwerbszweig / Der staatliche Rüstungsbedarf / Die politische Ökonomie des Rüstens / Die Organisation einer nationalen Rüstungsindustrie: - Staatshaushalt und Monopol, - Der Weltmarkt als Hebel der Ökonomisierung, - Rüstung - ein Standortbeitrag / Die militärpolitische Seite: Rüstungskonkurrenz im Bündnis / Kalkulationen mit einem politischen Produkt / Rüstungsexport / Das zivile Standbein / Politische Betreuung des Rüstungskapitals / Staat und Rüstungskapital  ein kritischer Dialog in konstruktiver Absicht / Rüstung im Bündnis / NATO-Vorbehalt stiftet Planungssicherheit / Kooperation bei der Rüstungsproduktion in und für Europa / Deutscher Rechnungeng im Bündnis / Die DASA - ein Opfer der neuen Weltlage / Imperialistische Konkurrenz statt Kalter Krieg / Wie ein nationaler Rüstungsmulti rechnet / Der Weg aus der Krise: Mehr deutsche Macht in Europa / Fazit


Terrorismus heute
Moralisten für Volk und Nation gegen die Staatsgewalt
Der bürgerliche Begriff des Terrorismus: „sinnlose Gewalt" / Die Staatsdefinition des Terrorismus: ein Verbrechen der besonderen Art / Das „Böse" unter uns: Verrätselung heimischer Gewächse / Terrorismus von rechts: Für Volk und Nation gegen den Staat und falsche Volksgenossen / Aktiver Rechtsextremismus in Europa / Extrem amerikanisch: Die „Söhne der Gestapo" / Japan und seine Gurus: Mit Sarin für Gott und Vaterland! / Rabin ist tot: Ein Jude vergießt „jüdisches Blut" / Terrorismus von links: Freiheit statt Unterdrückung. Eine historische Fußnote / Der Begriff des Terrorismus und die Logik der staatlichen Reaktion: Gewalt - Recht -Moral, rückwärts dekliniert / Der Gegenschlag des Gewaltmonopolisten: Verbrechensbekämpfung auf höchsten Niveau / Terrorismus im Dienste von Staatsgründungsversuchen / Die terroristische Tradition des Separatismus / Der Sonderfall PLO: Auf dem Weg zur Staatlichkeit / Neuerscheinungen auf dem Gebiet des völkischen Selbstbestimmungsrechts / Zum allgemeinen Grund der beginnenden Hochkonjunktur des Terrorismus


Drei Jahre GUS
Was für eine Gemeinschaft!
Das Territorium / Das Gewaltmonopol / Das Volk / Die außenpolitischen Beziehungen der GUS-Staaten zum Westen


Die europäische Wirtschafts- und Währungsunion
Von wegen Stabilitätspakt!
Die guten Gründe = Vorteile des Projekts / Die Bedingungen = Ansprüche an das Projekt / Unterordnung im Namen guten Geldes / Vom Maßhalten als Stabilitätsgarantie / Zu viel Kredit in Europa / Eine Währungsreform neuen Typs


© GegenStandpunkt Verlag 1995