Weiterleitung zum Inhaltsverzeichnis mit Links zu allen Texten nach 7 Sekunden

Wenn Ihr Browser keine Weiterleitung unterstützt, hier der Link:
http://www.gegenstandpunkt.com/gs/2002/2/inhalt20022.html

GEGENSTANDPUNKT 2-02

Zur Übersicht
Werbung  |  Inhalt (.pdf)  |  Inhalt (.txt)


erscheint am 7. Juni 2002

Rationalisierung und Lohn 2002

Wie das Kapital mit "Flexibilisierung" 
seinen Ertrag aus der Lohnarbeit steigert

"Käufermarkt" und "Dienst am Kunden": Vom Anspruch auf Verkaufserfolg zum Grundsatz 'Zeit ist Geld'
"Effektivierung der Produktion": Neue Techniken zur Beschleunigung des Kapitalumschlags
"Mehr Mitarbeiter-Souveränität": Gewinnsteigernder Einsatz der Arbeitskräfte
"Mitarbeiter-Beteiligung": Neue Entgelt-Systeme zur besseren Gewinnsicherung
Modernisierte Ausbeutung: Ein einziger Segen für die Flexi-Belegschaft


Standortsicherung beim Autobauer Opel

Lohnverzicht und Entlassungen für die Sanierung des Unternehmens - 
was denn sonst!

Die Leitlinie der Sanierungsmaßnahmen
"Schrumpfen, um zu wachsen"
Die Organisation des Arbeitsablaufes
Und was unternimmt der "Anwalt der Arbeitsplätze"?
"Fehler des Managements"
Dieses Hohelied auf einen Kapitalismus ohne Wenn und Aber



Marktkonforme Arbeitsmarktpolitik

Vermitteln statt verwalten!

Wie bestellt: Der "Skandal in der BfA"
Der Gegenstand der politischen Sorge: Ein Ding namens "Arbeitsmarkt"
Vom Zustandekommen und den funktionellen Leistungen einer "Reservearmee" von Arbeitslosen
"Aktive Arbeitsmarktpolitik" mit "Job-Aqtiv", "Profiling", "Eingliederungsvereinbarungen" und "privater Vermittlung": Die Ausgestaltung der Arbeitslosigkeit zum Vollzeitberuf
An allen übrigen sozialstaatlichen Fronten: "Kampf gegen Beschäftigungshindernisse"



Vom Zusammenwachsen in Europa

Das ungarische Statusgesetz



Wie man aus Bürgern fremder Staaten nationale Größe macht

Der Streit um die Benes-Dekrete




Die amerikanische Militärstrategie für das neue Jahrhundert

Die ganze Welt als potentielle Bedrohung - 
Selbstverteidigung verlangt totale Kontrolle der Staatenkonkurrenz!

Die Bedrohungsanalyse - Spiegelbild des Anspruchs auf eine unantastbare Weltherrschaft
Das Programm: Sich unangreifbar machen - um Amerika die Freiheit zum kriegerischen Weltordnen zu erobern
Der gute Zweck der Weltherrschaft fordert und heiligt alle Mittel - vor allem auch solche "Massenvernichtungsmittel", die anderen Staaten vorzuenthalten bzw. wegzunehmen sind
Kampfansage an den Rest der Welt - ob Feind oder Freund



Israels Unternehmen "Schutzwall"

Ein lizenzierter Antiterrorkrieg




Die Einsätze der Bundeswehr im Rahmen von 'enduring freedom'

Drangsale des deutschen Militarismus



China in der WTO

Noch ein "großer Sprung nach vorn" - 
in der Konkurrenz um kapitalistischen Reichtum und weltpolitische Macht

Was sich einem "schwierigen WTO-Verhandlungsprozess" auch entnehmen lässt
Das neue WTO-Mitglied: Leistungsbilanz der kapitalistischen Konkurrenznation China
Die WTO: Chinas Hebel zur politisch-strategischen Eroberung des Weltmarkts
 
 


Chronik - Kein Kommentar!

(1)  Der Prozess gegen Milosevic:
Vom Nutzen und Nachteil der Siegerjustiz

(2)  Wirtschaftssenator Gregor Gysi:
Sozialismus im Konjunktiv für Kapitalismus ohne Wenn und Aber und eine "zusammengewachsene" Nation

(3)  "Serbien-Montenegro" gegründet:
Schon wieder eine Balkan-Krise verhindert

(4)  Großdemonstrationen und Generalstreik in Italien:
Ein gewerkschaftlich organisierter Massenprotest bestreitet der Regierung ihre Legitimation

(5)  Missglückter Putsch gegen Hugo Chávez oder
Das Vergehen des venezolanischen Präsidenten:
Mit dem Kampf um einen ordentlichen Staat lauter Feinde geschaffen

(6)  Aus unserer Reihe: "Wählen ist verkehrt!" Heute: Frankreich
Wie der Wähler erst mal alles falsch und dann wieder alles gut gemacht hat

(7)  16+1 Leichen in Erfurt:
Eine "unbegreifliche Tragödie"
und das Umdenken, das dennoch aus ihr folgt

(8)  UNO-Konferenz zur "Entwicklungsfinanzierung" in Monterrey/Mexiko:
Die "erste" Welt beschenkt die Staaten der "dritten" mit einer Perspektive als schuldenfreie Armutsverwalter

(9)  Deutsch-russische Einigung über Transferrubel:
Von der imperialistischen Kunst, aus einer sozialistischen Kennziffer Geld zu machen

(10)  Tarifabschluss bei den Metallern:
Wofür der Streik alles gut war

Wer ist der Antideutscheste im Land?
"Konkret im Krieg"
Der gemeinsame Boden des Redaktionskriegs:
Moralische Dienstanweisungen an "die Linke"
    1. Schluss mit dem Antiimperialismus von gestern!
    2. Deutschland - über alles in der Welt bösartig!
    3. Der Staat der Juden - über jede Kritik erhaben!
    Die Linken - lauter Antisemiten!
    Wahres Linkstum heute: ein methodisch geheiligter Israel-Nationalismus
Der antideutsche Kompass versagt
 
 



 

GEGENSTANDPUNKT 3-02

erscheint am 20. September 2002


Zur Übersicht